Willkommen

Willkommen auf der Seite des SPD Ortsvereins Reuth

 

12.12.2019 in Ortsverein

Weihnachtsmarkt SPD Ortsverein wieder toller Erfolg

 

Reuther SPD spendet Einnahme an örtliche Vereine mit Kinder- und Jugendabteilung

Wieder einmal zeigten die Reuther Genossen ihr Organisationsgeschick und veranstalteten einen kleinen und gemütlichen Weihnachtsmarkt am zweiten Adventssonntag. Das diese Veranstaltung nun schon zum 18. Mal stattfand und die Einnahmen schon immer einem örtlichen Verein zu Gute kommt, dürfte für viele eine kleine Überraschung sein. Neben Glühwein und Bratwürste vom Grill sowie Kaffee und Kuchen war wie alle Jahre wieder, die Tombola mit 30 Enten der grosse Renner. Auch Thomas Döhler, Landratskandidat der SPD für den Landkreis Tirschenreuth, besuchte die Reuther Genossen und war sehr erfreut über den guten Besuch des Weihnachtsmarktes.

 

17.10.2019 in Ortsverein

Kartoffelfeuer wieder ein toller Erfolg

 

Bei weiß-blauem Himmel konnten die zahlreichen Gäste wieder das bestens organisierte Kartoffelfeuer der Reuther Genossen genießen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch zweiten Vorsitzenden Vorsitzenden Bernhard Hösl dankte Landtagsabgeordnete Annette Karl in ihrem Grußwort dem Ortsverein und seinen Helfern für das tolle Engagement im ganzen Jahr. SPD-Landratskandidat Thomas Döhler stellte sich den Gästen kurz vor. Einen Besuch statteten auch der Reuther Bürgermeister Werner Prucker und der Bürgermeister der Nachbarkommune Krummennaab Uli Roth ab und ließen es sich schmecken.

Den Hauptpreis der Tombola - für jedes Getränk gab es ein Los - gewann Günter Roderer. Er darf für 4 Tage nach Bad Griesbach reisen. 

 

07.08.2018 in Ortsverein

Gute Verfassung

 
Karin Neugirg dankt Manfred Haberzeth herzlich für seine mitreißenden Worte.

Nicht nur die Verfassung feiern sondern weiter intensiv an der politischen Verwirklichung arbeiten. Das empfahl Manfred Haberzeth dringend bei der Reuther SPD.

Die Verfassung gibt den Handlungsrahmen für alle politisch Verantwortlichen vor. Von Arbeit bis Vermögen, vom Wohnen bis zur sozialen Absicherung finden sich Aufträge. Da geht es um Mindestlöhne die zum Leben reichen, da soll Vermögen höher als Arbeit besteuert werden, da wird das Recht auf bezahlbaren Wohnraum angesprochen sowie die Absicherung gegen Krankheit und Alter. Die Werbung um die Stimmen der Wählerinnen und Wähler zur Landtagswahl erschöpft sich aber bisher in der Frage der Asylpolitik. Aber auch hier wäre es nach Auffassung des Referenten des Abends, Verdi-Seniorensprecher Manfred Haberzeth, Zeit, sich die einschlägige Regelungen in Erinnerung zu rufen

 

31.05.2018 in Ortsverein

Reges Interesse am Kaffeeklatsch

 

Jutta Deiml und Brigitte Scharf als engagierte Gäste bei der Reuther AsF – SPD vor Ort im Trend

Die Reuther Genossen brauchen keine Klagelieder über nachlassendes Interesse ihrer Basis beklagen. Sowohl die AsF-Vorsitzende Irene Meinzinger als auch die SPD-Vorsitzende Karin Neugirg konnten dies beim „19. Politischen Kaffeeklatsch“ mit Befriedigung zur Kenntnis nehmen. Immerhin hatten sich 40 Interessierte im TSV-Sportheim eingefunden, darunter Reuths zweiter Bürgermeister Johann Neugirg, die AsF-Kreis- und Bezirksvorsitzende Christine Trenner, sowie Gäste vom Seniorenclub Falkenberg und der AsF-Gruppe Erbendorf. Meinzinger betonte, dass das Ziel des Nachmittags sei, den Bürgern die Sozialpolitik verständlich zu machen, Kaffee und Kuchenbüfett spendierte der Ortsverein. Zu Beginn stellte sich kurz die SPD-Landtagskandidatin Jutta Deiml aus Kemnath vor und erläuterte in Umrissen ihre sozialen Engagements. Die 55-jährige Stadt- und Kreisrätin engagiert sich als Familienbeauftragte intensiv im Kinderschutzbund und ist auch bei der Tafel und der Flüchtlingshilfe aktiv.

 

05.08.2022 in Allgemein von SPD KV Tirschenreuth

SPD-Kreistagsfraktion besucht Fockenfeld

 

800 €-Geldspende zu Gunsten der Ukraine-Flüchtlingshilfe

Die SPD-Kreistagsfraktion besuchte die Unterkunft für die Ukraine-Flüchtlinge in Fockenfeld, um sich ein eigenes Bild von der aktuellen Lage zu machen. Geführt wurden die Kreisrätinnen und Kreisräte von Wolfgang Rosner, der für das BRK als ehrenamtlicher Leiter und Ansprechpartner in der Einrichtung tätig ist und Regina Kestel, die als Juristin am Landratsamt dienstlich mit der Unterbringung der Ukraine-Flüchtlinge befasst ist.

Rosner begann seine Erläuterungen mit den Belegungszahlen: aktuell befinden sich 132 Personen im Alter zwischen 0 und 75 Jahren in Fockenfeld, damit sei die Einrichtung gut belegt, die maximale Kapazität läge bei 175 Bewohnern. Frau Kestel wusste zu berichten, dass seit Kriegsausbruch in der Ukraine schon 460 Flüchtlinge aufgenommen wurden, wovon 163 Personen inzwischen im Landkreis "verteilt" sind, 162 hätten den Landkreis schon wieder verlassen. Durch den Wechsel des Rechtskreises gelten seit 1. Juni die Hartz-IV-Richtlinien auch für Ukraine-Flüchtlinge. Dadurch sollten sich die Ukraine-Flüchtlinge eigenständig Wohnungen im Landkreis suchen. Hier appellierte Frau Kestel dringend an die Bevölkerung, dezentralen Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Wer hier ein Angebot machen könne, kann sich entweder direkt in Fockenfeld ans BRK wenden oder auch mit dem Landratsamt Kontakt aufnehmen.

Insgesamt wurde bei der Besichtigung der Einrichtung deutlich, dass Fockenfeld für die Geflüchteten den großen Vorteil bietet, dass bei der Unterkunft gegenüber anderen Sammelunterkünften zum Beispiel in Turnhallen mehr Privatsphäre für die Bewohner gegeben sei. Wolfgang Rosner wusste zu berichten, dass das Ehrenamt sehr stark gefragt sei. Die Betreuung durch das BRK erfordere viel Einsatz von allen Ehrenamtlichen: bei der Versorgung größerer und kleinerer Wehwehchen, den Corona-Schnelltests, die sicherheitshalber immer noch durchgeführt werden und bei der täglichen Verpflegung. Wer sich hier selbst ehrenamtlich einbringen und helfen möchte, kann sich ebenfalls - auch ohne BRK-Mitgliedschaft - gerne melden. Hier werde jede helfende Hand gebraucht, auch für die Übernahme von Fahrdiensten.

 

SPD Kreistagsfraktion 2020 - 2026

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Bayern-SPD News

Der Spitzenkandidat der BayernSPD für die Landtagswahl 2023 Florian von Brunn wird am Samstag, den 3. Dezember 2022 den Reihungsparteitag der SPD Niederbayern für die Landtags- …

Die Co-Vorsitzende der BayernSPD Ronja Endres nimmt am Freitag, den 25. November 2022 an der Podiumsdiskussion "Jusos meet Experts" zum Thema "Nachhaltiges und sozialverträgliches …

Der Spitzenkandidat der BayernSPD für die Landtagswahl Florian von Brunn besucht am Samstag, den 26. November 2022 mehrere Veranstaltungen im Landkreis Erlangen. An den Terminen …

Die SPD-geführte Bundesregierung konnte heute die Blockade der Union beim Bürgergeld im Bundesrat lösen. Nun steht ein tragfähiger Kompromiss, der die Menschen künftig gezielter …

Admin

Adminzugang