Herzliche Einladung zum Kartoffelfeuer

 
 

Karin Neugirg und Reinhard Müller 45 Jahre in der SPD 19.07.2016 | Ortsverein


DieVorsitzende des SPD-Ortsvereins,Karin Neugirg, überreichte dem treuen und engagierten Mitglied Reinhard Müller die Urkunde für 45 Jahre Parteizugehörigkeit. Bei der regulä- ren Ehrung in der Jahreshauptversammlung konnte Müller nicht dabei sein, deshalb besuchte die Vorsitzende den Jubilar zu Hause. Müller war mehrere Jahre als Gemeinderat und bis 2015 über viele Jahre als Kassenprüfer der SPD tätig. Neugirg wünschte Müller gute Besserung und noch viele aktive politische Jahre.

Veröffentlicht am 19.07.2016

 

Inklusion funktioniert 05.07.2016 | Arbeitsgemeinschaften


AsF macht sich ein Beschäftigungs-Bild im Aribo-Hotel 

Zum thematischen Hintergrund „Inklusion“ besuchte der Unterbezirk des Arbeitskreises sozialdemokratischer Frauen (AsF) das Aribo-Hotel. Im Zuge einer Besichtigung der Räume stand Hoteldirektor Werner Pürner für Fragen zur Verfügung. Anschaulich erläuterte er das Modell mit behinderten und nichtbehinderten Mitarbeitern. Seit gut drei Monaten ist das VierSterne-Haus in Betrieb. Mit der Belegung ist Pürner zufrieden: „Derzeit sind gut 80 Prozent unserer Übernachtungsgäste Geschäftsleute. Das sind die Zugpferde unseres Hauses.“

Veröffentlicht am 05.07.2016

 

Genossen der SPD halten eisern zusammen - Nach links anschieben 05.07.2016 | Ortsverein


Die SPD hat in der Tat schon einfachere Zeiten erlebt. Beim Ortsverein Reuth/Premenreuth halten die Genossen dennoch eisern zusammen.

Wenn auch die Genossen mit der derzeitigen Situation innerhalb der Parteispitze und dem Auftreten ihrer Politiker alles andere als zufrieden sind, so zeigte die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins, dass der harte Basis-Kern sich trotz des angestauten Frusts den Herausforderungen stellt. Kreisvorsitzender Rainer Fischer meinte dazu, dass sowohl er als auch die Ortsgruppierungen wieder bereit seien, den Wahlkampf mitzutragen. Voraussetzung müsse allerdings sein, dass die Sozialdemokraten wieder als solche erkennbar sind. "Die SPD muss sich mit einer klaren Wahlaussage wieder zur Arbeiterpartei bekennen und lieber ein paar Jahre in der Opposition ihre Aufgaben erfüllen, als ihre Linie für einige Ministerposten aufzugeben", bekräftigte der Redner. Er gehe davon aus, dass Uli Grötsch auf Bezirksebene zwar wieder für die Bundestagswahl nominiert werde, ein Selbstläufer werde der gute Oberpfälzer Listenplatz aber keinesfalls.

Veröffentlicht am 05.07.2016

 

Acht echte Kerle 25.05.2016 | Ortsverein


Beim Adventsmarkt im vergangenen Jahr hatten die AsF-Damen Pech. Zum Glück gibt es tatkräftige junge Männer.

Das nasskalte Wetter hatte am AsF-Stand auch materielle Schäden hinterlassen. So zerlegte ein Sturm unter anderem die Pavillons. Nun haben ein paar junge Gemeindebürger ihre Hilfe anboten. Acht Kerle vom „Aschlderfa Haisl“ erklärten sich bereit, den AsF-Damen eine feste Verkaufsbude zu konstruieren, die sich im Ausmaß den beiden gemeindeeigenen Ständen anpasst. Landwirt Josef Selch aus Escheldorf sah das Engagement der jungen Leute als „tolle Sache“ und spendierte ohne Umschweife das Material und stellte auch seine Maschinenhalle als Werkstatt zur Verfügung. 

Veröffentlicht am 25.05.2016

 

SPD-Kreisfraktion besichtigt Markthaus - Bürgermeister Braun stellt Modellprojekt vor 28.09.2016 | Kreistagsfraktion


Die Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion setzten unter Leitung von Fraktionssprecher Rainer Fischer ihre fast schon zur Tradition gewordene Besichtigungsreihe im Landkreis Tirschenreuth im Markthaus Fuchsmühl fort. Auf Einladung von Bürgermeister Wolfgang Braun informierten sich die Kreisrätinnen und - räte über das derzeit wohl ambitionierteste städtebauliche Projekt. So sei es der Marktgemeinde gelungen, ein leer gefallenes, zum Schandfleck verkommenes Anwesen in direkter Nähe zur Wallfahrtskirche anzukaufen, mit Fördergeldern zu sanieren und einer erneuten Nutzung zuzuführen. Braun sprach von rund 2,7 Millionen Euro, die seitens des Marktes Fuchsmühl hier in eine zukunftsfähige Nahversorgung zugunsten der gesamten Bevölkerung investiert wurden. Ein Metzger, der Dorfladen, eine Steuerkanzlei, die Geschäftsstelle des Naturparks Steinwald und die Kreisgeschäftsstelle des Bund Naturschutz sowie ein Geldautomat der Sparkasse seien darin untergebracht. Eine kleine Ausstellung und ein Tagescafe laden zum verweilen ein. Die Lage direkt am Radweg biete vielen Radlern eine gute Möglichkeit zum innehalten.
Mit einer modernen Hackschnitzelheizanlage und einer Photovoltaikanlage sei man auch energetisch zukunftsfähig aufgestellt, erklärte Braun der staunenden Besuchergruppe. Hier sei das Fernziel der Betrieb eines Blockheizkraftwerks zur Wärmeversorgung weiterer Gemeindehäuser. Aber auch von manchem Rückschlag musste der Bürgermeister berichten: die anfangs als Mieter gewonnene Zahnarztpraxis-Filiale konnte aufgrund eines Sterbefalls leider nicht gehalten werden, auch bei der Inbetriebnahme des Dorfladens, der von drei Damen in Anstellung der "Dorfladen Unternehmergesellschaft (UG)" geführt wird, gab und gibt es immer wieder kleinere Problemchen und Anlaufschwierigkeiten.

Veröffentlicht von SPD KV Tirschenreuth am 28.09.2016

 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

 

Admin